Slider-Bild

Tanz mit uns

Slider-Bild

Zusammenhalt

Slider-Bild

Spass und Bewegung

Slider-Bild

Gemeinsam sind wir stark

Slider-Bild

Tolle Ausflüge erleben

Slider-Bild

Je schwieriger ein Sieg, desto größer die Freude am Gewinnen.

23.04.2017 |

Bischofszeller Städtlilauf

Gespannt was auf uns zukommt besteigen wir(Dani,Reto,Hampi,Claudio und Corinne) die Autos von Romy und Dani. Um 9.40 Uhr starten wir nach Bischofszell.  Beim Coop finden wir einen geeigneten Parkplatz, nahe der Hoffnungsgut Turnhalle, in welcher sich die Herrengarderobe befindet. Gut gelaunt begeben wir uns Richtung Start Platz und haben genügend Zeit die Laufrunde von 1200m zu besichtigen. Nach dem Start geht es leicht abwärts dann rechts durch die mit Kopfstein gepflasterte Neugasse und wieder hoch am Obertor vorbei, eine größere Linkskurve vorbei an der Bitzihalle durch ein Einfamilienhaus Quartier und schon geht es über den Rasen des Sportplatzes auf die Teerstrasse am Feuerwehrdepot vorbei wieder zum Obertor ins Ziel. Jetzt heißt es Startnummern abholen . Die Läufer werden beschenkt mit einem reich gefülltem Sack und einem Bon für ein Paar Socken. Claudio muss sie sofort anziehen und ausprobieren. Nach der Plausch Stafette um 11.30 Uhr starten die Piccolos und Piccolas. Jetzt bekommen wir Fan Unterstützung von Sämi und Ernst. Noch etwas Aufwärmen und los geht’s. Punkt 12.15 Uhr fällt der Startschuss.  Die  Vorfahrerin auf dem Velo muss mächtig in die Pedalen steigen, dass sie den 30 Läufern, aus Weinfelden, Amriswil, Rapperswil Jona, Uster und Uzwil, davon kommt.  Die Läufer werden vom Publikum lautstark angefeuert. Der Adrenalinspiegel steigt. Nach 5,18 Minuten kommt Reto als erster ins Ziel, gefolgt von allen andern Läufern. Mit einem Becher Getränk und einer Banane werden sie im Ziel empfangen. Nach einer heißen Wurst oder einem Hot Dog warten wir gespannt auf die Rangverkündigung. Glücklich und mit einer Goldmedaille von Reto und einer Silbermedaille von Corinne treten wir müde die Heimfahrt an.

Ein Lob den Organisatoren es hat alles gut geklappt. Wir sind nächstes Jahr wieder dabei und hoffen noch auf viele Mitläufer.